Bad Traunstein

Achtung: dieser Eintrag ist nicht mehr aktuell!

Bad Traunstein

Traunstein darf sich ab 20. Mai Bad Traunstein nennen. Am 7. April erhielt die Gemeinde den Bescheid der Landesregierung Niederösterreich.

 Den Zusatz „Bad“ im Ortsnamen erhalten ausschließlich Gemeinden, die über ein natürliches Heilvorkommen verfügen. Das in Haselberg vorkommende „schwarze Gold“, als welches das Moor auch gerne bezeichnet wird, ist durch seine besondere Zusammensetzung als Heilmittel anerkannt.

 Die Umbenennung auf Bad Traunstein wurde am 9. September 2009 im Gemeinderat beschlossen. Damit sollte das umfassende Gesundheitsangebot Traunsteins noch besser zur Geltung kommen. Durch die Bezeichnung Bad Traunstein wird nun weit über die Grenzen Niederösterreichs ersichtlich, dass es in Traunstein ein Heilvorkommen gibt. Weiters ist es für die gesamte Region ein weiterer Schritt bei der Etablierung als Gesundheitsregion. Auch sind viele weitere Vorteile für Traunstein mit der Umbenennung verbunden:

· Durch die Bezeichnung Bad Traunstein wird ersichtlich, dass es in Traunstein ein natürliches Heilvorkommen gibt.

· Die Umbenennung von Traunstein in Bad Traunstein ist ein sichtbares und klares Zeichen für den touristischen Aufschwung der Gemeinde

· Durch den Zusatz „Bad“ kommt das umfassende Gesundheitsangebot Traunsteins noch besser zum Ausdruck (Kur für den Körper, Kunst für den Geist, Kräuter für die Seele).

· Es bietet eine weitere Chance für eine nachhaltige positive Entwicklung Traunsteins.

In Zukunft wird Traunstein nicht mehr mit namensgleichen Orten in Oberösterreich oder in Bayern verwechselt.

 Die Gemeinde legt besonderen Wert darauf, dass für die Bürger mit der Umbenennung nahezu  keinerlei Kosten entstehen. Die Änderung des Gemeindenamens wird zeitgleich mit der Einführung der neuen Straßennamen stattfinden, somit kommt es nur einmal zu einer Umstellung der Adresse.

 

17.05.2010